Startseite
Wir über uns
Vorstand
Geschäftsstelle
Regionen
Grundsätze
Stellungnahmen
Schule & Recht
Mitglied werden!
Aktuelle Infos
Arbeitskreise
Termine
Rechtsschutz
Presseerklärungen
Service
Verbandskarte Mastercard
Links
Bündnisse
Haftungsausschluss
 

P R E S S E E R K L Ä R U N G

Ohne Lehrerinnen und Lehrer keine Schule – aber

gute Schule braucht gute Lehrerinnen und Lehrer

Berlin gibt bundesweit das meiste Geld für die schulische Bildung aus und landet gleichzeitig bei den bundesweiten Bildungstests regelmäßig auf den letzten Plätzen.

Andere Bundesländer wie Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern haben erkannt, dass die Verbeamtung ein Standortvorteil ist.

Und der oft wiederholten Mär von den teuren Beamten widersprechen – auch unter Berücksichtigung der späteren Pensionsleistungen – die Zahlen. Mit den Arbeitgeberbeiträgen hat der Landeshaushalt bei den Angestellten ca. 80.000 Euro/pro Jahr einzuplanen. Während es bei den Beamten einschließlich der Beihilfeleistungen ca. 52.000 Euro sind.

Berlin bleibt bei der Nichtverbeamtung. Ein gravierend negativer Standortfaktor, der zum Nachteil der Berliner Schulen und damit zum Nachteil der Schülerinnen und Schüler wirkt.

Die Vorsitzende des Philologenverbandes Frau Wiencek:

„Sehr geehrte Frau Senatorin,
die Frage, ob Lehrkräfte unbedingt Beamte sein müssen, stellt sich so nicht mehr. Die Verbeamtung ist keine Prinzipienfrage mehr, sondern zur Gewinnung von gut ausgebildeten Lehrkräften schlicht notwendig. Einzelne Maßnahmen zur Qualitätsverbesserung, wie die jetzige Stundenerweiterung in den Kernfächern gehen in die richtige Richtung; aber ohne gute und vollausgebildete Lehrerinnen und Lehrer geht es nicht.
Berlin braucht die Besten. Vertreter Ihrer eigenen Partei haben dies erkannt.
Der Philologenverband fordert Sie daher auf, den Berliner Standortnachteil zu beseitigen und Lehrerinnen und Lehrer in Berlin wieder zu verbeamten, wie es jetzt in allen (!) anderen Bundesländern üblich ist.“

29.01.2019

HERZLICH WILLKOMMEN

auf der Homepage des
Philologenverbandes in Berlin und Brandenburg!


Wir freuen uns, dass Sie unsere Internet-Präsenz besuchen.

Als moderner Verband bieten wir Ihnen gerne auch online alle Informationen rund um unsere Angebote.

Wir bemühen uns, Sie immer so schnell wie möglich mit Informationen zu versorgen, sollten Sie dennoch Anlass zu Beschwerden, Verbesserungsvorschläge oder Korrekturwünschen haben, wenden Sie sich einfach an die Geschäftsstelle unter der Nummer 0 30 / 8 34 14 60.

Mit freundlichen Grüßen

Marion Schneider





Diese Homepage wurde zuletzt am 30. Januar 2019
von Marion Schneider aktualisiert.

Für den Inhalt verantwortlich: Der Vorstand